Christian Kössler
Infos, Neuigkeiten und Termine des Tiroler Autors
 

Zur Person:

Christian Kössler wurde am 1. Dezember 1975 geboren. Er ist in Innsbruck wohnhaft, Bibliothekar und Mitglied im Vorstand der IG AutorInnen Tirol.

Kössler hat sechs Bücher sowie mehrere Textbeiträge verfasst und ist seit 2007 mit seinen unheimlichen und schwarzhumorigen Texten im In- und Ausland unterwegs. Zu Gast war er mit seinen Lesungen bislang in:

ÖSTERREICH, BELGIEN, BOSNIEN-HERZEGOWINA, DEUTSCHLAND, ESTLAND, FINNLAND, FRANKREICH, LIECHTENSTEIN, LITAUEN, NIEDERLANDE, NORWEGEN, SCHOTTLAND, SPANIEN, SÜDTIROL, SCHWEIZ

Der auf seiner gleichnamigen Vampirgeschichte von Felix Gorbach und Moritz Neumayr realisierte Kurzfilm "Grenzgänger" erhielt 2017 bei Kurzfilmfestivals in Innsbruck und Wörgl den Publikumspreis und  war darüber hinaus 2018 auch für den bekannten Kurzfilmpreis "13th Street SHOCKING SHORTS" beim Filmfest München nominiert.

Martin Strele und Anna Mariani in "Grenzgänger" (Foto: Gorbach)

An den Universitäten in Innsbruck  und Tartu/Estland wurden mehrere  Erzählungen des Tiroler Schriftstellers ins Italienische und Estnische übersetzt, 2018 gastierte Kössler bei Literaturfestivals in Zug/Schweiz ("Höhenflug") und Tartu/Estland ("Prima Vista").

Seit 2009 hat Kössler zahlreiche Einsätze im Tor des österreichischen Autorenfußballteams absolviert - unter anderem in Basel, Laibach, Rom und Wien.

(Foto: Messner)

Kontakt und Anfragen:

chris.koessler@aon.at

(Foto: Bourseaux)

Aktuelles und Termine:

29. November: Zirl

8. Dezember: Lesung im Raum MERAN/SÜDTIROL

(Foto: Gamper)

(Foto: Bourseaux)


Stimmen:

"Danke für den Besuch und die gruselige Abwechslung!"

Oberschulzentrum Schlanders/SÜDTIROL, 24. Mai 2018

"Ein schaurig-schönes Lesevergnügen, das auch in der druckfrischen Zweitauflage zu fesseln weiß.

Eine fabelhafte Idee in meisterhafter Umsetzung..."

Aus der Rezension von "Unheimliches Tirol" in der "Oberländer Rundschau" vom 9./11. Mai 2018

"Kössler weiß wahrhaftig, mit seinen Erzählungen zu fesseln. Gruselfans werden das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollen. Mystisch, schaurig, kurzweilig und aufregend. Besser nicht alleine lesen. Und wundern Sie sich nicht, sollte plötzlich ein kalter Windhauch durch's Zimmer streichen..." 

Aus der Rezension von "Unheimliches Tirol" im "Kitzbüheler Anzeiger" vom 26. April 2018

"Die Besucher waren begeistert."
Bücherei Rum/St. Georg (in: "Lesezeichen - Zeitschrift für die öffentlichen Büchereien Tirols 4/17")"

"Der Innsbrucker Christian Kössler entführte sein Publikum in eine Tiroler Anderswelt."
Tiroler Tageszeitung. 17.11.2017, Reutte Lokal

"...Krimigeschichten, die einem das Fürchten lehren."
"Vorarlberger Nachrichten", 3.11.2016              

"Die von schwarzem Humor durchwobenen Texte von Christian Kössler stießen beim Publikum auf überaus positive Resonanz."
Kulturnewsletter Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres, 17.10.2016 (Lesung Estnische Nationalbibliothek TALLINN)

"Weitere fünf Kurzgeschichten aus seinen Büchern las er nicht nur, er inszenierte sie."
Tiroler Tageszeitung, Ausgabe Schwaz, 12.10.2016 (Lesung Bücherei Jenbach)

"...provoziert unerwartete, schauerliche, meistens verhängnisvolle Wendungen der Geschichten. Es braucht Augenblicke, bis sich Tiroler Heimat zu einem Schauplatz des Unheimlichen verwandelt."
Dr. Inga Bartkuviene (wissenschaftliche Betreuerin
Österreich-Bibliothek VILNIUS/LITAUEN, 22.3.2016)


"Christian Kössler begeisterte"
Straubinger Tagblatt (BAYERN), 7.11.2015

"Unter dem Motto 'Tiroler Sensenmann-Blues - Humor und Horror aus Tirol' hat der Künstler die zahlreichen Gäste bestens unterhalten."
Gemeinsame Vertretung der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino in BRÜSSEL/BELGIEN, 3.6.2015

"...der Autor brachte die Geschichten einfach so spannend zum Publikum, dass man sprichwörtlich die berühmte Nadel fallen hören konnte."
Meinbezirk.at/Fügen, 19.10.2014

"Krimispannung auf höchster Ebene..."
Innsbruck informiert, 4.4.2014

„Kössler las spannend. So spannend, dass man eine Nadel hätte fallen hören. Bis es dann fast nicht mehr auszuhalten war.“
Kulturverein Flaurling, 5.2.2012

Bisherige Auftritte:

ABERDEEN/SCHOTTLAND, Absam, Alpbach, Axams, BANCO/SCHWEIZ, BANJA LUKA/BOSNIEN-HERZEGOWINA, BARCELONA/SPANIEN, BASEL/SCHWEIZ, Birgitz, BOCHUM/DEUTSCHLAND, BOZEN/SÜDTIROL, Brandenberg, Breitenwang, BRIXEN/SÜDTIROL, BRÜSSEL/BELGIEN, CHUR/SCHWEIZ, DIEZ/DEUTSCHLAND, Ehrwald, EPPAN/SÜDTIROL, EUPEN/BELGIEN, DEN HAAG/NIEDERLANDE, Flaurling, Fritzens, Fügen, Galtür, GLURNS/SÜDTIROL, Göfis, Götzens, Gries am Brenner, Grins, HAINDLING/DEUTSCHLAND, Hall in Tirol, Hatting, HELSINKI/FINNLAND, Imst, INNICHEN/SÜDTIROL, Innsbruck, Inzing, Jenbach, Kematen, Kramsach, Kufstein, Landeck, Lans, LATZFONS/SÜDTIROL, Leutasch, Linz, Lustenau, MALS/SÜDTIROL, Mayrhofen, Mieming, MOSTAR/BOSN.-H., Mösern, Mühlbachl, MÜNCHEN/DEUTSCHLAND, Mutters, Natters, NEUMARKT/SÜDTIROL, Oberperfuss, OBERSCHNEIDING/ DEUTSCHLAND, OSLO/NORWEGEN, PARIS/FRANKREICH, Pettneu, Pfons, Rattenberg, Rum, Saalfelden, Scharnitz, SCHLANDERS/SÜDTIROL, Schwaz, Seefeld, ST ANDREWS/SCHOTTLAND, Steinach, STERZING/SÜDTIROL, Sankt Johann in Tirol, ST. LEONHARD IM PASSEIERTAL/SÜDTIROL, ST. MARTIN IM PASSEIERTAL/SÜDTIROL, Sankt Ulrich am Pillersee, SANTIAGO DE COMPOSTELA/SPANIEN, SARAJEVO/BOSN.-H., TALLINN/ESTLAND, TARTU/ESTLAND, Telfs, Thaur, TRIESEN/LIECHTENSTEIN, TUZLA/BOSN.-H., VELLA/SCHWEIZ, Vill, VILNIUS/LITAUEN, Vils, Völs, Weer, WEZEMBEEK-OPPEM/BELGIEN, Wien, Wörgl, Zirl, ZUG/SCHWEIZ


Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 .